Herren - 2018


Vizemeister UEL 2017/2018

Das zweite Jahr in Folge sind die Oder Griffins nun schon Vizemeister der Uckermark Eishockey Liga.

In einem spannenden Finalspiel lag der Favorit im grünen Trikot fast 50 Minuten in Führung. Den EisMammuts gelang bis kurz vor dem Ende des 3.Drittels nicht ein einziges Mal der Ausgleich. Sehr viele Strafen dominierten von Anfang an das gesamte Spiel. Eine grobe Fehlentscheidung der Schiedsrichter nahm den Griffins in der 48. Minute den Wind aus den Segeln. Aufgrund eines angeblichen Kopfstoßes musste unser Verteidiger Max Kummer vorzeitig das Spielfeld verlassen und hinterließ eine Lücke in unserer Defense. Die Dickhäuter nutzten diese Gelegenheit und glichen innerhalb kürzester Zeit aus. In der Overtime erzielten die Mammuts das entscheidende Tor und ließen die Griffins auf dem zweiten Platz zurück.

 

Trotz Niederlage im Finale haben die Oder Griffins in dieser Saison Unglaubliches erreicht. Trotz drei Minuspunkten (aus der letzten Saison) gelang uns eine perfekte Vorrunde ohne Niederlage und das Erreichen der Tabellenspitze. Nach einer Niederlage im ersten Halbfinalspiel dominierten wir in den beiden letzten Spielen des Halbfinals mit klaren Siegen. Ebenso beeindruckend ist die Tatsache, dass wir mit Abstand die wenigsten Gegentore der ganzen Liga kassiert haben. Besonders unser Teamgeist und ein faires und sportliches Miteinander trugen maßgebend dazu bei.

 

Wir verabschieden uns aus der Saison 2017/18 und bedanken uns bei allen aktiven Spielern, Fans, Sponsoren und Unterstützern. Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen!


UEL Finaleinzug !

- Sensationeller Einzug ins Finale –

 

Mit einem klaren Sieg gegen die Haie aus Flemsdorf sicherten sich die Griffins den Platz im Finale der UEL 2017/18.

Keine halbe Minute war gespielt, die Haie scheinbar noch nicht ganz wach, ertönte das erste Mal die Tormusik der Griffins. Eine stark dominierende Mannschaft in grün machte ordentlich Druck, ließ jedoch gleichzeitig der Flemsdorfer Offense keine Chance. Nach den ersten 20 Minuten führten unsere Herren mit 4:0.

 

Der ohnehin schon schwache Kader der Oder Griffins schrumpfte im ersten Drittel durch eine Verletzung unserer Nummer 19, Wojciech Gordziejewski. GUTE BESSERUNG! Die Haie nutzten die Gunst der Stunde und verwandelten am Anfang des zweiten Drittels direkt zwei Treffer. Aber die Griffins ließen sich nicht unterkriegen und kämpften. Ganze fünf Tore folgten als Antwort.

 

Auch der letzte Spielabschnitt blieb für die Flemsdorfer, trotz einiger guter Chancen, torlos. Acht Minuten vor dem Ende des letzten Spielabschnitts rutschte dem Goalie der Haie ein Abpraller unglücklich durch die Beine und nagelte das Endergebnis von unglaublichen 11:2 auf die Uhr. Es erklang die Schlusssirene und damit stand es fest, die Griffins stehen auch dieses Jahr im Finale der UEL!

 

Ergebnis: 11:2 (4:0 / 5:2 / 2:0)

Strafen: 2 Minuten – 6 Minuten

 

Unsere Torschützen: 

#16 Jarosław Nocuń (1.,10.,26. 40. Ppt. & 47. Minute) 

#9 Anton Novikau (10., 24., 27. & 52. Minute)

#63 Leopold Gladki (19. Minute) 

#28 Max Kummer (38. Minute)

 

Am 24.03.2018 geht’s dann um die goldene Ananas. Wir freuen uns auf gute Stimmung und ein faires Finalspiel.


Griffins erzwingen drittes Halbfinalspiel !

 

In einem rasanten zweiten Halbfinalspiel stellte der starke Kader der Griffins die Haie aus Flemsdorf in den Schatten. Ganze 58 Minuten blieben die Flemsdorfer, dank starker Defense der Griffins, torlos.

 

Direkt in der zweiten Minute zeigten die Herren in Grün Präsenz und versenkten den Puck erstmals im Tor der Haie. Auch eine zweiminütige Strafe ab der 4. Minute konnte die Führung nicht gefährden. Selbst mit einem Spieler weniger konnten wir ordentlich Druck vor dem Tor der Haie ausüben. Vier Minuten vor der ersten Drittelpause verwandelte unserer Nummer 5, Thomas Wolff, einen Schuss aus kurzem Winkel zum wunderschönen 3:0 für die Griffins.

 

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Haie, trotz vier Minuten Powerplay, keinen Anschlusstreffer erzielen. Selbst ein, von Flemsdorfer Torschützenkönig Tony Schultze ausgeführter, Penalty ging nicht an unserem Goalie vorbei. Die Antwort jedoch kam prompt. In der gleichen Spielminute erhöhten die Herren im grünen Trikot ihren Vorsprung durch Verteidiger Jaroslaw Nocun auf 4:0.

 

Mit insgesamt fünf ausgesprochenen Strafen konnten im letzten Drittel vor allem unsere Specialteams glänzen. Zwei aufeinanderfolgende Powerplay-Tore vergrößerten den Abstand zu den, weiterhin torlosen, Haien abermals. Nach einer Rangelei in der 57. Minute wurde nun mit jeweils drei Feldspielern gespielt. Dies zahlte sich zunächst für die Griffins aus. Zwei Treffer in der 58. Minute im 3-gegen-3 Modus setzten endgültig ein Zeichen. Eine Minute vor Schluss strichen die Flemsdorfer nun endlich die Null von der Uhr, konnten aber an dem Sieg der Griffins nichts mehr ändern.

 

Ergebnis: 8:1 ( 3:0 / 1:0 / 4:1 ) 

Strafen: 8 Minuten – 8 Minuten

 

Wir gratulieren unserer Nummer 9, Anton Novikau, zum Hattrick (15., 55. Ppt, 58. Minute)

 

Auch alle anderen Torschützen beglückwünschen wir: 

#19 Wojtek (2. & 53. Minute)

#5 Thomas Wolff (16. Minute) 

#16 Jarek (38. & 58. Minute)

 

Wir danken allen Fans und Unterstützern für den tollen Support! 

Am nächsten Samstag, 10.03.2018 18:30 Uhr, geht’s in das dritte Halbfinalspiel, und somit um den Einzug ins Finale!


Ungünstiger Start in die Halbfinalserie

 

Ausgerechnet im ersten Spiel der Best-Of-Three-Halbfinalserie kassierten die Herren der Griffins ihre erste Niederlage der Saison.

 

Beide Mannschaften gingen entschlossen ins Spiel, die Griffins konnten den ersten Treffer erzielen. Doch die Haie blieben zielstrebig und bauten mit drei Treffern in der 7.,10. Und 11. Minute den Vorsprung auf die grünen Herren aus. Durch Strafen auf beiden Seiten konnten die Griffins kurz vor der ersten Drittelpause den Anschlusstreffer in einer 3 gegen 3 Situation im Tor der Flemsdorfer versenken.

 

Das zweite Drittel blieb weitestgehend tor-, aber keineswegs chancenlos. Einzig und allein ein unglücklicher Abpraller ließ den Puck hinter unserem Goalie verschwinden. Trotz reichlich Strafen auf Seiten der Haie gelang es uns nicht, diese Überzahlsituationen zu nutzen.

 

Auch im letzten Spielabschnitt blieb das Spiel ruppig und körperlich sehr hart. In der Drittelpause reagierten wir nun endlich mit einer Reihenumstellung, vielleicht zu spät. In neuer Konstellation lief es deutlich besser, fast abwechselnd tanzten unsere #9 und #19 den Torhüter des gegnerischen Teams aus. Noch eine Minute und der Spielstand von 7:7 auf der Uhr. Eine gut gelöste Einzelsituation von Flemsdorfer Tony Schultze (7 von erzielten 8 Toren) entschied das Spiel in der 60. Minute.

 

Ergebnis: 7:8 (2:3 / 0:1 / 5:4) 

Strafen: 25 Minuten - 8 Minuten

 

An dieser Stelle wünschen wir allen Verletzten gute Besserung! Wir hoffen auf ein faires, sportliches 2. Halbfinalspiel am kommenden Samstag 21:00Uhr.

 

Unsere Torschützen: 

#9 Anton Novikau (1.,20., 45. & 51. Minute)

#19 Wojciech Gordziejewski (42., 51. & 58. Minute)

 

Ein großes Lob geht an unsere Fans für die hervorragende Stimmung und Unterstützung!


Perfekte Vorrunde der Griffins

Eine unglaubliche Vorrunde liegt hinter uns, ohne Niederlage marschieren die Herren der Oder Griffins als Tabellenerster in die Playoffs. Auch das gestrige Spiel gegen die Schwedter Eisbären dominierten wir klar.

Bereits im ersten Drittel machten die Herren in grün deutlich, dass sie nur einen Sieg akzeptieren werden. Schon nach vier Minuten führten wir mit zwei zu null Toren. Trotz einiger Chancen der Bären klingelte es ausschließlich im gegnerischen Tor, ganze fünf Mal.

 

Im zweiten Spielabschnitt steigerten sich die Schwedter, sie spielten mehr Chancen heraus und konnten zwei dieser Chancen in unserem Tor platzieren. Doch auch die Griffins ließen nicht locker und konnten durch Wieslaw Choinka und Anton Novikau ebenfalls zwei Tore erzielen und den alten Abstand wieder herstellen.

 

Ganze 11 Tore fielen in den letzten 20 Minuten des Spiels. Sowohl unsere #9, als auch unsere #19 nutzten nahezu jede Torchance und erzielten insgesamt 6 Tore. Gerade die letzte Spielminute war noch einmal sehr ereignisreich. Während die Bären gleich zwei Tore, eines davon im Powerplay, erkämpften, konnte unsere Nummer 17 für einen wunderschönen Abschluss der Partie sorgen.

 

Ergebnis: 14:6 (5:0 / 2:2 / 7:4) 

Strafen: 4 Minuten – 2 Minuten

 

Der Held des Abends war wohl #9 Anton Novikau mit unglaublichen 8 erzielten Toren (2., 4., 13., 39., 41., 45., 54. & 58. Minute)

 

Natürlich gratulieren wir auch allen weiteren Torschützen: 

#16 Jarosław Nocuń (18. Minute) 

#17 Wieslaw Choinka (25. & 60. Minute) 

#19 Wojciech Gordziejewski (18., 46. & 50. Minute) Glückwunsch zum HATTRICK!

 

Nun steht es fest. Die Oder Griffins werden in der Best-of-3-Halbfinalserie gegen die Flemsdorfer Haie antreten. Das erste der drei Spiele findet am 24.02.2018 um 18:30Uhr statt.

 

Leider gab es an diesem Wochenende nicht nur positive Erfahrungen. Hiermit wollen wir die Möglichkeit nutzen, auch die negativen Ereignisse anzusprechen. Gleich zu zwei Spielen erklärte sich ein Mitglied unseres Vereins bereit, die Rolle des Schiedsrichters zu übernehmen. Zum Dank wurden ihm von den Fans einer teilnehmenden Mannschaft unschöne Beschimpfungen und persönliche Anfeindungen zugerufen. An dieser Stelle möchten wir anmerken, dass solche Verhaltensweisen bei diesem Sport keinen Platz finden sollten.